Zur Hauptseite der Bäckerei & Konditorei Volkmann GmbH
Die Bäckerei Volkmann bei Deutschlands bester Bäcker im ZDF Fernsehen

Wir präsentieren unsere Produkte bei Deutschlands bester Bäcker im ZDF Fernsehen


Bäckerei Volkmann bei Deutschlands bester Bäcker im ZDF Fernsehen


Unsere Produkte wurden Tagessieger bei Deutschlands bester Bäcker im ZDF Fernsehen


Bäckerei Volkmann bei Deutschlands bester Bäcker im ZDF Fernsehen

Es war uns eine Ähre: Deutschlands bester Bäcker im ZDF Fernsehen


Im April 2015 war es so weit: Das ZDF-Team rückte mit mehreren Kameraleuten an, um in der Volkmann-Backstube sowie in den Verkaufsräumen zu drehen. Als einer von 96 Betrieben haben wir uns entschlossen, ins Rennen um den Titel "Deutschlands bester Bäcker" zu gehen. Im September 2015 wurde sodann die beliebte Backshow um Johann Lafer im ZDF ausgestrahlt. Wer sich hier vor der kritischen Jury - bestehend aus Konditorenweltmeisterin und Chef-Pâtissière Eveline Wind, dem sogenannten "Brotpapst" Peter Kapp und natürlich Sternekoch, Autor und Moderator Johann Lafer bewähren will - darf keine Fertigmischungen und schon gar keine Fertigprodukte nutzen. Eine breite Produktpalette, handwerkliches Arbeiten und eine lange Familientradition helfen, Punkte zu sammeln.

Doch was hat uns dazu gebracht, uns zu zu bewerben? Wir wollten das Handwerksunternehmen "Volkmann" und unsere Mitarbeiter präsentieren. Daher haben wir auch entschieden, dass der Jung-Meister Michael Hager und unser Azubi Patrick Hossman teilnehmen. Außerdem hat uns das Format der Sendung sehr gut gefallen und uns neugierig gemacht.
ZDF Fernsehen

Da die komplette Fernsehstaffel vorab gedreht wurde, ist am Tag nach den Aufnahmen zum Tagesfinale auf dem Schloss Favorite in Rastatt auch im direkten Anschluss das Wochenfinale gefilmt worden. Am Folgetag ging es in der Gewerbeschule Durlach dann unter den Augen der kompletten Jury um den Einzug ins Halbfinale.

Der Strudel war unbekanntes Terrain
Die erste Aufgabe, die Herstellung eines herzhaft gefüllten Strudels, sorgte für einiges Stirnrunzeln unter den teilnehmenden Bäckereien. Da sah sich das "Team Volkmann" eher auf unbekanntem Terrain. Mit der zweiten Aufgabe, ein klassisches Mandelhörnchen herzustellen, haben wir aber innerhalb der eigenen Produktpalette befunden.

Warum hat es nicht ganz zum Weiterkommen ins Halbfinale gereicht? Wir erinnern uns, daß uns die Jury mit dem Strudel auf dem komplett falschen Fuß erwischt hat. Obwohl sich unser Auszubildender Patrick als versierter Hobbykoch gezeigt hat, das Endergebnis - zum einen ein herzhafter Strudel mit Hühnerbrustfüllung und zum anderen sogar ein vegetarischer Strudel - durchaus gelungen waren, konnten wir die fehlende Erfahrung in diesem Bereich gegenüber der Konkurrenz trotz unserer Mandelhörnchen nicht ausgleichen.

Doch trotz des Ausscheidens kurz vor dem Halbfinale nehmen wir sehr schöne Erinnerungen aus dem Erlebten mit. So sind wir mit der Volkmann-Kleidung in Blau und Gelb so etwas wie der "Farbtupfer" unter den eher konservativ gekleideten Mitstreitern gewesen. Schon die erste Begegnung mit dem Kamerateam brachte uns den wohlgemeinten Spitznamen "IKEA-Truppe" ein. Der Aufnahmeleiter sah uns dagegen eher als schwedische Eishockey-Nationalmannschaft. So entwickelte sich ein riesiger Spaß und ein "Running-Gag" für die nächsten Drehtage (vgl. Bildergalerie). Doch wir müssen gestehen: Vor laufender Kamera so zu tun, als sei man total entspannt, war eine Herausforderung für sich.

Es überwiegt ein überaus positives Fazit
Insgesamt fällt das Fazit unseres Teams überaus positiv aus. Wir haben uns sehr über die vielen positiven Reaktionen nach den Sendungen gefreut (vgl. Presseberichte), eine Menge Erfahrungen gesammelt und zudem die Chance gehabt, die eigenen Produkte sowie die eigenen Mitarbeiter auf einer großen Bühne zu präsentieren. Durch Zufälle, wie beispielsweise die Tagesaufgabe "Wasserbrötchen" haben wir unsere Kernkompetenzen einbringen und unsere "Rosenbrötchen" einem größeren Kreis vorstellen können (vgl. ZDF-Sendung bei YouTube).

Für uns als handwerkliche Bäckerei in Mittelhessen war es einfach eine "wirklich tolle Sache", Teil dieser Sendung zu sein. Wir erhoffen uns durch die Sendung einen nachhaltig positiven Effekt, insbesondere im Personalbereich, denn wir sind stets auf der Suche nach Fachpersonal. Zudem liegt es uns am Herzen, in Zukunft gerne mehr Schulabgänger zum Bäcker oder zur Bäckerin auszubilden. Alles in allem können wir sagen: Es ist uns eine Ähre, dabei gewesen zu sein.


Bäckerei + Konditorei Volkmann GmbH